Misfits Academy – Als wir Helden wurden

Misfits Academy – Als wir Helden wurden

Autor: Adriana Popescu
Verlag: Cbj
Veröffentlicht: 25.10.23
Genre: Urban Fantasy/ Jugendbuch
Seiten: 512

Preise
E-Book: 4,99
Paperback: 16,00
Hörbuch:

 

Klapptext

Fünf Teenager – fünf Superkräfte – eine mysteriöse magische Academy

***Je nach Verfügbarkeit wird das Buch mit oder ohne Farbschnitt geliefert. Der gestaltete Buchschnitt ist auf eine limitierte Stückzahl begrenzt.***

Menschen, die mit dem Skill-Gen geboren werden, haben besondere mentale Fähigkeiten. Damit kann man Gutes tun oder eben Mist bauen. Wer auf der Misfits Academy landet, hat definitiv gewaltigen Mist gebaut. So wie Taylor, die sich für coole Insta-Bilder mal kurz nach Dubai teleportiert, oder Eric, der Gefühle steuern kann und sich als Happy-Feelings-Dealer auf dem Schulhof eine goldene Nase verdient hat. Zusammen mit June, Dylan und Fionn sind sie deswegen zur Misfits Academy auf Guernsey geschickt worden. Doch wider Erwarten werden die fünf Nachwuchshelden Freunde und beginnen einander das Geheimnis ihrer jeweiligen Skills zu enthüllen. Doch dann ereignen sich an der Schule mysteriöse Vorkommnisse und das junge Team muss sich einer Prüfung auf Leben und Tod stellen …
Der packende Auftakt einer mitreißenden Urban-Fantasy-Reihe mit toughen Charakteren und einem faszinierenden Setting: Willkommen an der Misfits Academy!
(Quelle: Peguinverlag)

 

 

Meine Meinung

Ich habe Misfits Academy über den Bloggerportal als Rezensionsexemplar bekommen. Eigentlich lese ich keine Urban Fantasybücher, indem es um Teenager geht, aber ich wollte es einfach mal probieren. Zumal mich der Klappentext sehr neugierig gemacht hat, das Cover mir außerdem auch sehr gut gefiel und der Farbschnitt hat gut zu dem Gesamtbild gepasst.

So startete ich also neugierig die Reise in die Welt der Skills und der Misfits. Hierbei war der Anfang sehr vielversprechend. Leider muss ich aber sagen, dass die Geschichte sich ab dem Punkt, als Taylor an die Academy kam, unglaublich gezogen hat. Es geht hauptsächlich erst einmal darum wie sie sich einlebt und darum welche Skills die Mitschüler besitzen. Sie befreundet sich mit 4 Mitschülern, die alle was zu verheimlichen haben. Damit fing dann der, für mich, sehr frustrierende Teil auch schon an. Egal wie oft Taylor auf Dinge angesprochen hat, ihr wurde nichts gesagt.

Wie erwähnt, gibt es einige Rätsel und Geheimnisse, die aber bis zum Ende nicht mal ansatzweise aufgedeckt werden. Immer wenn ich dachte, dass es endlich mal losgeht und spannend wurde, flaute es auch schon wieder ab und die Protagonisten stehen an der gleichen Stelle wie vorher. Es kommen gefühlt immer mehr Geheimnisse dazu, die dann aber auch wieder nicht aufgelöst werden. Das hat mich dann irgendwann so frustriert, dass ich Schwierigkeiten hatte weiter zu lesen.

Dazu kommt das wir nur von 3 von 5 der Freunde eine Perspektive bekommen. Nämlich von Eric, Fionn und Taylor. Von Dylan und June kriegt man leider nichts mit, außer natürlich bei den andere dreien. Sehr gerne hätte ich mehr von der Gefühlswelt und Sichtweise der anderen beiden gelesen. Fionn war mir zudem auch lange Zeit sehr unsympathisch und das Gefühl, dass die 5 enge Freunde werden, kam auch erst sehr spät, für meinen Geschmack.

Trotzdem schweiften meine Gedanken immer wieder zu dem Buch und ich wollte schon wissen wie es weiter geht und ob es mich nicht doch noch überzeugen kann. Also las ich weiter und weiter und weiter. Die Geschichte plätscherte ganz gemütlich vor sich hin und ich habe die ganze Zeit gerätselt, wann dann endlich mal was aufgedeckt wird. Ganz am Ende des Buches kam dann irgendwie alles auf einmal.

Das Ende hat einen guten Cliffhänger und man möchte schon wissen, wie es weiter geht. Ich hätte mir gewünscht, dass alles ein wenig ausgeglichener gewesen wäre. Dass man vielleicht immer mal wieder eins der Geheimnisse erfahren hätte und eben nicht alles erst am Ende erfährt. Ich werde aber dem 2 Band trotzdem eine Chance geben, weil es mich dann doch reizt zu erfahren wie es weiter geht, da mir die Idee mit den Skills etc. sehr gut gefällt und ich hoffe sehr das wir dann auch mehr von Dylan und June lesen werden.

 

Mein Fazit

„Misfits Academy – Als wir Helden wurden“ von Misfits Academy – Als wir Helden wurden ist ein guter Urban Fantasy Roman im Jugendbereich, allerdings noch sehr ausbaufähig. Die Spannung baute sich schnell auf, wie sie verschwand und ließ mich oft frustriert zurück.

 

Meine Bewertung 3/5

Misfits Academy - Als wir Helden wurden

3

Sterne

3.0/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!